Archiv für April 2009

Änderung regulärer Wartungsplan

Freitag, 24. April 2009

Der geplante monatliche Wartungstermin am kommenden Mittwoch, 29.04.2009 wird auf kommenden

Sonntag, 26.04.2009, 10 Uhr verschoben.

Da wir bei diesem Termin umfangreiche Erweiterungsmaßnahmen im infrastrukturellen Bereich durchführen werden, wird es definitiv zu einem Ausfall der Dienste kommen. Dieser wird insgesamt nicht länger als eine Stunde andauern. Gegen 12 Uhr sollten die Wartungsarbeiten abgeschlossen sein.

Wie immer halten wir Sie auf unserer gespiegelten Statusseite auch im Falle eines Ausfalls auf dem Laufenden:

http://status.making-it-easy.de/ (Statusseite)

http://www2.making-it-easy.de/blog.making-it-easy.de/ (gespiegelter Blog)

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Das ist neu:

  • Erweiterung des zentralen Switches
  • Vorbereitungen für Implementierung neuer Server
  • Teilweise Neuverkabelung der Komponenten
  • Vorbereitungen Anbindung zweiter „Backup“ Standort Stuttgart

Ausblick auf Steps Business Solution 2009

Donnerstag, 16. April 2009

Die Version 2009 enthält viele funktionale Neuerungen. Nicht wenige davon stehen Ihnen im Rahmen der Softwarepflege kostenlos zur Verfügung.  Mit dem Steps Kampagnenmanagement wurde ein neues Modul entwickelt, das Ihr CRM ideal unterstützt – gleich ob Ihr Fokus im Handels-, Produktions- oder Service- und Projektgeschäft liegt.

Neuerungen der Version 2009: 

  • Aufgabenplanung für Mitarbeiter (in Softwarepflege)
    Was Sie im Bereich Service schon lange kennen und womöglich auch schätzen, können Sie nun in allen Bereichen der Warenwirtschaft nutzen: Mitarbeiter für die Erledigung von Aufgaben einplanen. Gleich ob es der nächste Schritt in einem Verkaufsprojekt ist, die Nachverfolgung eines Angebotes, die Erledigung von Aufgaben in der Vertragsverwaltung, Einkauf oder bei der Bearbeitung einer Kundenretoure: durch die Vergabe eines Fixtermins oder der Kennzeichnung als „zu erledigen bis“ wissen Ihre Mitarbeiter, was bis wann zu erledigen ist. Diese Aufgaben sieht jeder Mitarbeiter in seinen zu erledigenden Aufgaben, oder in seinem Outlook als Kalendereintrag. Tätigkeiten können auf diese Aufgaben erfasst werden und die Aufgabe als erledigt zurückgemeldet werden – mit Aufgaben für Microsoft Office Outlook (neues Modul) sogar von extern arbeitenden Mitarbeitern. Wie bereits die Servicedispositionen, können Aufgaben in der Grafischen Plantafel angezeigt und geplant werden. 
  • Auftragsgestützte Projektabrechnung  (in Softwarepflege)
    Kundenprojekte können mitunter recht umfangreich werden. Da ist es wichtig, die Übersicht zu behalten und erreichte Meilensteine bzw. erbrachte Leistungen zeitnah abzurechnen. Hier hilft Ihnen die auftragsgestützte Projektabrechnung. Auf Basis eines Auftrages können die aufgeführten Auftragspositionen (Meilensteine, Einzelleistungen) pauschal oder nach Aufwand berechnet werden. Für die Rechnungsstellung unterstützt Sie wie gewohnt die Leistungsfaktura.
  • Kampagnenmanagement  (neues Modul)
    Mit dem neuen Kampagnenmanagement wird Ihre Kundenansprache noch effizienter. Planen Sie mehrstufige Kampagnen bzw. Kundenansprachen und ordnen Sie den einzelnen Schritten verantwortliche Mitarbeiter zu (denen Sie dafür übrigens eine Aufgabe einstellen können – s.o.). Da das Kampagnenmanagement auf dem bekannten Adresspool aufsetzt, haben Sie vielfältige Möglichkeiten, die Adresslisten für Ihre Kundenansprache zusammenzustellen (auch externe Adressen). Wollen Sie bspw. bestimmte Kunden zu einer Veranstaltung einladen oder Kunden, die ein Produkt gekauft haben, ein anderes Produkt anbieten oder einfach nur eine Umfrage bei Ihren Kunden starten – das Kampagnenmanagement unterstützt Sie hier. Besonderer Vorteil: Sie können die Rückläufer oder Antworten der Kampagne berücksichtigen und so eine aktualisierte Adressliste für den nächsten Schritt bereitstellen. Das Kampagnenmanagement ermöglicht Ihnen auch, Schnittmengen in Ihren Adressen zu entdecken. Wenn Sie bspw. ermitteln möchten, welche Schnittmenge besteht aus Kunden, die Produkt A gekauft haben, und denen, die in einer durchgeführten Umfrage Zufriedenheit mit Ihrem allgemeinen Kundenservice geäußert haben – mit dem Kampagnenmanagement lässt sich das leicht ermitteln und daraus per Mausklick eine neue Adressliste für eine weitere Kundenansprache erstellen.

Weitere Neuerungen und Erweiterungen im Überblick
Vertriebssteuerung: Sie können jetzt verschiedene Typen von Verkaufsprojekten anlegen und jeweils eigene Vertriebsschritte, entsprechend dem Vertriebsvorgehen zuordnen
Frei definierbare Kategorien für Kunden, Lieferanten, Artikel und Service Objekte: vergeben Sie jeweils verschiedene Kategorien und ordnen jeder Kategorie beliebig viele Merkmale zu. Durch diese Klassifizierung schaffen Sie die Grundlage für gezielte Auswertungen und Ansprachen.
Erweiterte Infomasken, z.B. für Einkäufer mit wichtigen Informationen rund um den Bestellvorschlag stehen zur Verfügung
Stellen Sie nun die Organisationsstrukturen Ihres Unternehmens dar, bspw. Abteilungen und Teams oder Niederlassungen und nutzen Sie dies in Ihrem operativen Geschäft, z.B. als Grundlage für ein Eskalationsmanagement
Verkaufte Artikel können nun bei Lieferung automatisch als Service Objekte angelegt werden und so als Basis für den Kundendienst dienen
Darüber hinaus können Service Objekte hierarchisch strukturiert werden (z.B. Anlagen)
Die Integration von Steps CTI 3.0 bietet als Telefonie-Unterstützung erweiterte Möglichkeiten wie eine Wahlhilfe direkt über die Kontakttelefonnummer, Übersicht zur Verfügbarkeit von Mitarbeitern (beschäftigt, im Gespräch, frei, …)
Der Arbeitsbereich „Details und Aktionen“ ist nun auch in einem „Drilldown“ d.h. in einem Unterfenster verfügbar. Damit können Sie auch hier für einzelne Menüpunkte die Vorteile der Schnellzugriffe oder Aufrufe durch Funktionstasten nutzen.

Einsteigerpaket SBS Rewe plus

Mittwoch, 15. April 2009

Nur noch bis zum Juni 2009 und genau rechtzeitig zur buck.zeitmaschine bieten wir Ihnen ein Einsteigerpaket für alle Branchen in die professionelle Finanzbuchhaltung.

„SBS Rewe plus® – Finanzsoftware mit „Frühwarnsystem““
Die Aktion „SBS Rewe plus® – Finanzsoftware mit „Frühwarnsystem““ mit dem Grundsystem von SBS Rewe plus® mit kostenloser Freischaltung und Nutzung aller Module über 6 Monate ist optimal geeignet für alle KMU´s, als Einstiegsversion in die Finanzbuchhaltung sowie für eine spätere Lizenzerweiterung.

Diese Aktion gilt ausschließlich für Neukunden!

Aktions-Information:
Aktionsdauer: bis Juni 2009
Zielgruppe: KMU´s, die einen günstigen Einstieg in eine professionelle Finanzbuchhaltung realisieren möchten.

SBS Rewe plus®
Der Lizenzpreis bezieht sich nur auf das konfigurierte Grundsystem, basierend auf den Firmenangaben (Anzahl der Firmen und Arbeitsplätze), die Pflegegebühr (inkl. Wartung und Hotline) basiert ebenfalls nur auf dem Lizenzpreis, zzgl. MwSt. sowie 2,50 Euro Datenträger- / Versand- und Bereitstellungspauschale.

Alle Module werden uneingeschränkt kostenlos für 6 Monate freigeschaltet.

Was steckt dahinter?
Schauen Sie sich einfach den SBS Rewe plus Flyer an.

Sie werden staunen! Bilden Sie sich Ihr eigenes Urteil und entscheiden Sie danach selbst, welche Module Sie zukünftig einsetzen möchten. So vielfältig wie Ihre Anforderungen, so vielfältig ist die Modulauswahl – aber ganz nach Ihren Unternehmens-Bedürfnissen. Tausende bundesweite Anwender in den unterschiedlichsten Wirtschaftszweigen sind der gleichen Meinung.

Antworten Sie am besten noch heute mit dem beiliegenden Faxantwort und fordern Sie Ihr Infopaket an.